CDU Gemeindeverband Delligsen-Grünenplan
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-delligsen.de

DRUCK STARTEN


Archiv
26.08.2009, 19:38 Uhr
Pressemitteilung
Förderrichtlinie endlich umgesetzt!
Richtlinie des Fleckens Delligsen für die Sport- und Kulturförderung wird endlich umgesetzt !
Bereits in seiner Sitzung am 17.12.2008 hatte der Rat des Flecken Delligsen mit den Stimmen von CDU; UWG und WG B.u.S./Panitz die viel diskutierte neue Förderrichtlinie zur Sport- und Kulturförderung im Flecken Delligsen verabschiedet. Nachdem nunmehr endlich alle haushaltsrechtlichen Vorraussetzungen vorliegen, wird die Richtlinie aufgrund einer Intervention der CDU Fraktion zügig umgesetzt.
 
Entgegen der bisherigen Aussagen der Verwaltung gegenüber den Vereinen kann der Pro – Kopf – Betrag für die dem jeweiligen Vereinen angehörigen Kinder und Jugendlichen nunmehr nach der Meldung durch die Vereine errechnet werden. Der Pro – Kopf - Betrag beträgt für dieses Jahr rd. 68 €. Bereits bei Aufstellung des Haushalts waren zu diesem Zweck entsprechende Haushaltstellen eingerichtet worden. Sollten bei der Verrechnung der Sportstättennutzungsgebühren im Einzelfall höhere Zuschussansprüche ermittelt werden, so werden dafür Mittel aus einem weiteren eigens hierfür eingerichteten Haushaltsansatz verwendet.
 
Die in der Presse und in einem Schreiben der Verwaltung an die Vereine genannten „Probleme bei der Umsetzung der Richtlinie“ hat es also nie wirklich gegeben!
 
Die beschlossene Richtlinie bietet den Vereinen vielmehr eine größtmögliche Planungssicherheit für ihre Arbeit. Gewünschter Nebeneffekt ist es aber auch, allen Vereinen, die sich um die Jugendarbeit verdient machen, eine besondere Förderung zuteil werden zu lassen.
Heute kann festgestellt werden, dass in diesem Jahr erheblich mehr Mittel in die (freiwillige) Leistung Sport- und Kulturförderung des Flecken Delligsen fließen werden als in den zurückliegenden Jahren. Mit den beschlossenen Änderungen wird durch die neue Richtlinie kein Verein schlechter gestellt sein als zuvor. Viele Vereine werden aber von der neuen Richtlinie profitieren.